Wie ich es sehe “Farbphotographien”

Hubmann, Franz
Publisher: CBV
Binding: Hardback
Language: German
Measurements: 17.00 x 25.00 cm

Das Angebot der Wirklichkeit: Die Farbphotographie von Franz Hubmann.

Farbphotographie ist – um es einmal vorsichtig auszudrücken – eine heikle Sache. Technisch wie künstlerisch. Die großen Photographen – ob Ansel Adams oder Edward Weston – waren sich auch selten einig, wenn es um Farbe ging.
Franz Hubmann, Doyen der österreichischen Schwarzweiß-Photographie, stand der Farbphotographie ambivalent gegenüber. Zwar hatte er bereits in den vierziger Jahren damit begonnen (für den Aufbau des Bildarchivs der Österreichischen Verkehrswerbung), und doch blieb Aversion bestehen: »Buntphotographie« sei nichts als eine geschwätzige Linse, die Mühe hat, die Zerreißprobe zwischen wahrem Ausdruck und einem unverfälschten Protokoll der Wirklichkeit zu bestehen. – Wir kennen Hubmann als großen Farbphotographen: Seine Waldviertel-Bücher u. a. sind vielgeliebt. Doch neben der farbigen Landschaftsphotographie und Flächigem, das das Objekt an sich vollständig abstrahiert, existiert auch eine weite Palette großer Hubmannscher Live-Photographie.

Franz Hubmann war der Ansicht, daß Farbe in der Photographie schwierig zu handhaben sei – er hat sie sehr früh in den Griff bekommen. Das vorliegende Buch ist der Beweis.

3 in stock

+
-
19.99